Kunst kaufen Menschen helfen Kunst + Diakonie
Kunst hilft helfen


Zurück zur Startseite

Menschen helfen

 

kunst kaufen - menschen helfen wurde Anfang Juli 2001 in Wehr gestartet und mit Ausstellungen in Karlsruhe fortgeführt. Weitere Ausstellungen sind in Planung. Die aus dem Verkauf der Kunstwerke der Aktion zugute kommenden Erlöse sollen zwei Aufgaben dienen:


Das Anne-Sophie-Mutter-Projekt bei Dünaburg / Daugavpils [Lettland]

Lettland mit Daugavpils

Gefördert werden soll das Kalkuni-Haus unter der Leitung der Kinderärztin Frau Dr. Gorbunowa. Das Heim hat 140 Kinder, von denen 80% geistig behindert sind. 40% dieser Kinder sind Waisenkinder, die wegen ihrer Behinderung schon in der Entbindungsstation zurückgelassen wurden.

Die Leitung des Hauses ist gerne bereit, das Haus für die Kleinkinder künftig "Dr.-Detlev-Wunderlich-Haus" zu nennen, so dass es sich der Tradition der anderen von Anne-Sophie-Mutter geförderten Häuser (Waisenheim in Rumänien, Heim für Muskelkranke in Freiburg, Haus der Behinderteneinrichtung Wehr-Öflingen) anschließt.

Im Augenblick stellt das Diakonische Werk der Ev. Landeskirche in Baden die zentralen Informationen zusammen, die das Projekt bei Dünaburg / Daugavpils betreffen. Sobald wir diese Informationen beisammen haben und auch erste Fotos vorliegen, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.


Die Häuser der Diakonie in Wehr-Öflingen und Rickenbach-Hottingen

Prospekt

Schon früh hatte sich der Diakonieverein Wehr-Öflingen darauf geeinigt, das durch die Zusammenarbeit mit den Künstlern erworbene Geld für ein Haus der Diakonie für behinderte Menschen einzusetzen. So wurde über viele Jahre in zahlreichen Kunstverkaufsausstellungen Geld zusammengetragen als Anschubfinanzierung für die Realisierung des Projektes.

1985 wurde das Haus der Diakonie fertiggestellt.
1997 das Haus in Rickenbach-Hottingen eröffnet
Beide gehören dem Diakonieverein Wehr - Öflingen e.V. an.

Heute ist der Verein Träger folgender Angebote:

  • Wohnangebote für
    • Geistig behinderte Menschen
    • Psychisch erkrankte Menschen
    • Verhaltensauffällige Menschen
  • Außenwohnbereiche
  • Kurzzeitunterbringung
  • Psychosoziale Beratung für Angehörige
  • Förder- und Betreuungsbereiche (TSAM)
  • Freizeitbereich
  • Anerkannte Zivildienststelle
  • Ausbildungsstätte für Heilerziehungspfleger in Zusammenarbeit mit dem St. Josefshaus Herten
  • Stelle für Praktikanten und Mitarbeiter des Diakonischen Jahres

WOHNGRUPPEN

Seit 1985 bietet die Diakonie Wehr-Öflingen Wohnen für Menschen mit einer geistigen Behinderung an. Mittlerweile leben 74 Bewohner und Bewohnerinnen in unseren Häusern in Wehr- Öflingen und Rickenbach-Hottingen.

Die soziale und pflegerische Betreuung und Assistenz erfolgt rund um die Uhr von pädagogischen Fachkräften. Unterstützt werden: die Teams durch einen Psychologen, Mitarbeitende des hauswirtschaftlichen Bereichs, Mitarbeiter der Verwaltung, Mitarbeiter des
Freiwilligen sozialen Jahres, und Zivildienstleistende.

Eine grundlegende Zielsetzung der Wohnbereiche ist die Selbstbestimmung der Menschen mit Behinderungen, soweit wie möglich zu fördern. Neben den alltäglichen Betreuungsleistungen wird auf die Anleitung zur Freizeitgestaltung besonderes Gewicht gelegt.

Die jeweilige Intensität der Betreuung orientiert sich immer an den individuellen Fähigkeiten der einzelnen Bewohner und Bewohnerinnen.

Unsere differenzierten Wohnangebote werden in der Regel vom Landessozialamt / Baden im Rahmen des Bundessozialhilfegesetzes finanziert.

AUSSENWOHNGRUPPEN

Diese Wohnform ermöglicht unseren Bewohnern und Bewohnerinnen ein weitgehend selbstständiges Wohnen.

Die Begleitung der kleinen Wohneinheiten durch pädagogische Fachkräfte bietet aktive Lebensunterstützung und Anleitung in vielseitigen lebenspraktischen Bereichen. Auch hier orientiert sich der Umfang der Betreuung an den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Bewohner und Bewohnerinnen.

Es stehen hier sechs Wohnappartements zur Verfügung.

KURZZEITWOHNEN

Unser Angebot bietet Menschen mit Behinderungen in den bestehenden Gruppen des Hauses die Möglichkeit mehr über uns zu erfahren.

Kurzzeitwohnen soll die häusliche Situation vorübergehend entlasten, es kann aber auch Vorstufe für das Wohnen außerhalb der Familie sein.

Die Finanzierung ist über die Krankenkasse, Pflegekasse oder Sozialhilfe möglich.

TSAM

Tagesstrukturierende Angebote und Maßnahmen in Wehr-Öflingen und Rickenbach-Hennenmatt

Im Haus der Diakonie bieten wir unseren Bewohnern, die ein höheres Maß an Betreuung benötigen, eine niederschwellige Belastbarkeit haben, und demzufolge die Werkstatt für behinderte Mitarbeiter oder die Werkstatt für psychisch kranke Menschen nicht besuchen können, therapeutische Möglichkeiten zur Selbstentfaltung oder Selbstentwicklung an. In manchen Fällen wird ein zukünftiger Werkstattbesuch angestrebt. Ältere Bewohner werden hier umfangreich und adäquat betreut.

WOHNBEREICH RICKENBACH-HOTTINGEN

In diesem Wohnbereich bieten wir für 14 Menschen mit einer zusätzlichen Verhaltensauffälligkeit ein besonderes Lebensumfeld an.


KONTAKT/BERATUNG

Haus der Diakonie
Brühlstr. 34
79664 Wehr-Öflingen

Geschäftsleitung: Manuela Tietz, Tel. 07761-928847
Pädagogische Leitung: Martin Bursch, Tel. 07761-928844

Spenden
Sparkasse Hochrhein
BLZ : 68452290 KontoNr.: 22 019 467

Mitglied des Diakonischen Werkes Baden
Mitglied des Bundesverband Evangelischer Behindertenhilfe